Die Pilates-Methode ist ein ganzheitliches Körpertraining, in dem vor allem die tief liegenden, kleinen und meist schwächeren Muskelgruppen angesprochen werden, die für eine korrekte und gesunde Körperhaltung sorgen sollen. Das Training umfasst Kraftübungen, Stretching und bewusste Atmung. Es ist bedingt auch zur Rehabilitation nach Unfällen geeignet. Wichtig ist eine fachliche Einführung in die Methode, um Bewegungs- und Haltungsfehler zu vermeiden. Generell ist die Verletzungsgefahr jedoch eher gering. 

Angestrebt werden die Stärkung der Muskulatur, die Verbesserung von Kondition und Bewegungskoordination, eine Verbesserung der Körperhaltung, die Anregung des Kreislaufs und eine erhöhte Körperwahrnehmung. Grundlage aller Übungen ist das Trainieren des so genannten „Powerhouses“, womit die Stützmuskulatur, die in der Körpermitte liegende Muskulatur rund um die Wirbelsäule gemeint ist. Die Muskeln des Beckenbodens und die tiefe Rumpfmuskulatur werden gezielt gekräftigt. Alle Bewegungen werden langsam und fließend ausgeführt, wodurch die Muskeln und die Gelenke geschont werden. Gleichzeitig wird die Atmung geschult. 


Pilates 60+

Mit zunehmendem Alter nimmt die Knochendichte ab. Dadurch erhöht sich das Risiko von Osteoporose (Knochenbrüchigkeit). Das kann leicht zu Knochenbrüchen führen, auch bei ganz alltäglichen Dingen wie Stolpern, sich Stoßen oder sogar Husten.  Auch die Muskelmasse verringert sich, die Flexibilität nimmt ab und die Elastizität der Haut und des Gewebes lassen nach, wodurch die Stabilität des Körpers leidet.

Ein leichtes, aber regelmäßiges Pilates Training beugt all dem vor! Die Pilates Methode mit ihren gelenkschonenden Bewegungen eignet sich daher bestens für ältere Menschen. Zudem stärkt Pilates nicht nur die tiefe Stützmuskulatur und oberflächliche Körpermuskulatur, sondern es hält auch den Geist wach und fit.


Pilates für die Rückbildung

Durch Geburt und Schwangerschaft sind der Beckenboden und alle Muskeln und Bänder stark beansprucht worden. Mit Wahrnehmungs- und Beckenbodenübungen sowie Übungen aus der Pilates-Methode findet ihr Körper wieder die Balance. Der Kurs hat einen Aufbau, sprich die Übungen werden immer ein bisschen intensiver. 

Wir empfehlen die Rückbildung zirka 8-12 Wochen nach der Geburt zu starten. Für die Rückbildung ist es nie zu spät. Möglich bis ein Jahr nach der Geburt. Dieser Kurs kann mit oder ohne Baby besucht werden.

Pilates senioren.jpg
Mervi babypilates.jpg